NEIN zur Schliessung des Spitals Wattwil

veröffentlicht am Dienstag, 06.04.2021

dieostschweiz.ch

von Thomas Bösch


Was halten Sie von der geplanten Schliessung des Spitals Wattwil? Als Toggenburger müssen Sie feststellen, dass Sie ohne Spital Wattwil schlicht von der kantonalen Gesundheitsversorgung abgehängt werden.

Als Steuerzahler dürfte Sie interessieren, dass mit der Schliessung des Spitals Wattwil auf einen Schlag über CHF 60 Mio. Steuerfranken in den Sand gesetzt werden. Und als Stimmbürger erinnern Sie sich, dass im Jahr 2014 mit deutlichem Volksmehr JA gesagt wurde zum Spital Wattwil.

In der Spitallandschaft sind Veränderungen dringend nötig, denn die Kosten laufen aus dem Ruder. Was aber völlig unverständlich ist: Gemäss der Spitalstrategie der Regierung soll in Wil für CHF 170 Mio. ein neues Spital gebaut werden, obwohl Wil dank der Spital-Autobahn A1 (Spitäler St. Gallen, Herisau, Frauenfeld und Winterthur) bestens erschlossen ist. Sinnvoll ist es, das Spital Wattwil weiter zu betreiben und Wil zu schliessen. Stimmen Sie NEIN zum Nachtrag zum Kantonsratsbeschluss über die Erneuerung und Erweiterung des Spitals Wattwil und damit NEIN zur Schliessung des Spitals Wattwil.