Hauptversammlung SVP Nesslau

veröffentlicht am Sonntag, 31.03.2019

Mitteilung SVP Nesslau


Hauptversammlung SVP Nesslau

Am vergangenen Freitag hielt die SVP Nesslau ihre Hauptversammlung im Saal des Restaurants Krone in Ennetbühl ab. Zum letzten Mal leitete Heinz Habegger als Ortsparteipräsident durch die gut besuchte Versammlung. Heinz Habegger gab sein Präsidentenamt nach 18 Jahren ab. Unter seiner Führung entwickelte sich die SVP Nesslau zu einer der stärksten Ortsparteien im Kanton. Diese Leistung würdigte auch Kantonsrat Mirco Gerig, der als Präsident der SVP Kreispartei Toggenburg der Versammlung beiwohnte. Die Hauptversammlung wählte Ivan Louis zum neuen Präsidenten der SVP Nesslau. Ivan Louis vertritt die SVP seit vier Jahren im Kantonsrat und präsidierte das Kantonsparlament im Amtsjahr 2017/2018. Da Ivan Louis bereits im Vorstand der SVP Nesslau war, ergab sich eine weitere Vakanz. Diese Vakanz konnte mit Othmar Huser bestens besetzt werden.

Im Anschluss an die Versammlung hielt Nationalrat Mike Egger ein flammendes Referat zum Waffenrecht, dem institutionellen Rahmenabkommen und seinen Erfahrungen nach seiner ersten Nationalratssession. Er konnte in der Frühlingssession für den zurückgetretenen Toni Brunner in den Nationalrat nachrücken. Die anwesenden Mitglieder der SVP Nesslau waren sich einig, dass Mike Egger der richtige Ständeratskandidat ist und deshalb auch beim zweiten Wahlgang vom 19. Mai 2019 die volle Unterstützung verdient. Am selben Abstimmungssonntag stimmen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Übernahme der EU-Waffenrichtlinie ab. Ständeratskandidat Mike Egger konnte deutlich aufzeigen, dass unbedingt ein NEIN zu diesem Entwaffnungsdiktat der EU in die Urne gelegt werden sollte.