Ja zur Sportanlage auf dem Rietwis-Areal

veröffentlicht am Samstag, 29.04.2017

Toggenburger Tagblatt

von Hansueli Hofer


Die SVP Wattwil hat sich mit Herzblut für den Erhalt der Kanti Wattwil eingesetzt. Es freut uns, dass die Regierung entschieden hat, dass die neue Kanti in Wattwil gebaut werden soll. Die neue Kanti, zusammen mit dem Berufs- und Weiterbildungszentrum BWZT, braucht auch eine Aussensportanlage, weil die jetzige Anlage Platz machen muss für die neue Kanti. In diesem Zusammenhang geht die Rietsteinturnhalle zu 100% an den Kanton, damit hätte die Schulgemeinde definitiv zu wenig Turnhallen. Das Rietwis-Areal, leicht zu Fuss erreichbar, bietet sich geradezu ideal an als Platz für die neue Aussensportanlage. Die Aussenanlage würde tags von der Kanti und vom BWZ benützt, der Kanton bezahlt dafür eine angemessene Miete. Abends steht die Anlage den Vereinen zur Verfügung. Gleichzeitig kann auf dem Rietwis eine Dreifachturnhalle gebaut werden, die tags von der Schulgemeinde und abends von Vereinen benützt werden kann. Dabei geht kein Landwirtschaftsland verloren und das Rietwis-Areal ist bereits im Besitz der Gemeinde Wattwil. Alles zusammen ist eine einmalige Gelegenheit, die Kanti in Wattwil zu erhalten, der Schulgemeinde und den Vereinen genügend Turnhallen zur Verfügung stellen zu können. Für die Gemeinde ist das Ganze ohne Steuererhöhung realisierbar. Also für alle Seiten eine Win-win-win Situation. Darum rufen wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürge dazu auf, am 21. Mai allen drei Vorlagen der Gemeinde Wattwil und des Schulrates mit Ja zuzustimmen, denn nur so sichern wir uns den Kanti Standort.

Hansueli Hofer, Präsident SVP Wattwil, Hembergerstrasse 56, 9630 Wattwil