Etikettenschwindel

veröffentlicht am Montag, 15.02.2016

Toggenburger Tagblatt

PDF: Etikettenschwindel

von Robert Frey


Etikettenschwindel

Parteien, welche damals die Masseneinwanderungs- und Ausschaffungsinitiativen der SVP bekämpften, begleiten heute ihre Wahlkandidaten mit dem Slogan «Nein zu unkontrollierter Zuwanderung und Asylmissbrauch, ja zu Sicherheit und Freiheit». Sie verhindern aber mit ihren Parlamentariern, untertänigsten Marionetten der EU, dass vom Volk angenommene SVP-Initiativen nicht umgesetzt wurden. Diese Sicherheit, Freiheit und Bekämpfung vonAsylmissbrauch propagierenden Parteien bekämpfen aber zugleich die SVP-Initiative «Endlich Sicherheit schaffen». Sie sind zudem treibende Kräfte hinter der Entwicklung, dass abgewiesene Asylbewerber mit Steuergeldern bezahlte Anwälte bekommen sollen. Unter diesen Umständen ist ein Ja zur Durchsetzungs-Initiative für Kantone und Gemeinden dringend notwendig. Ich will ehrliche Wahlpropaganda und wähledie SVP für mehr Sicherheit. Darum sage ich Ja zur Durchsetzungs-Initiative.

Robert Frey
Rüti, 9642 Ebnat-Kappel

Robert Frey

Rüti
CH-9642 Ebnat-Kappel SG


Etikettenschwindel (Montag, 15.02.2016)