Erneuerung Kantonsschule Wattwil und BWZT kombiniert

veröffentlicht am Montag, 30.03.2015

Medienmitteilung SVP Toggenburg


Erneuerung Kantonsschule Wattwil und BWZT kombiniert
Die St. Galler Kantonsregierung informierte am Montagmorgen über die Zukunft der Kantonsschule Wattwil. Die Kantonschule Wattwil wird durch einen Neubau ersetzt. Zudem wird auf die Entsendung von Schülerinnen und Schülern in den Kanton Schwyz verzichtet. Die SVP Toggenburg begrüsst beide Entscheide.
Campus mit Kanti Wattwil und BWZT
Der Neubau der Kanti Wattwil wird auf dem Rietsteinareal in Wattwil erstellt. Damit wird sie in unmittelbarer Nähe zum Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg zu stehen kommen. Durch die Kombination von Kanti und BWZT in einer Campuslösung können sowohl während der Bauphase als auch im Schulbetrieb Synergien entstehen. Die SVP Toggenburg ist erfreut, dass mit dem Neubau der Kanti in die Zukunft der Bildung im Tal investiert wird.
Kein Schülerkontingent nach Pfäffikon
Die SVP Toggenburg nimmt zudem mit Genugtuung zur Kenntnis, dass davon abgesehen wird bis zu 200 Schülerinnen und Schüler in Pfäffikon zu beschulen. Die Regierung hat richtig festgestellt, dass diese ausserkantonale Beschulung den Standort Wattwil nachhaltig beeinträchtigt hätte. Diverse Schwerpunktfächer und gar die Fachmittelschule wären in ihrer Existenz gefährdet gewesen. Ebenso liegt die Beschulung im Kanton Schwyz nicht im finanziellen Interesse des Kantons St. Gallen.
Mit einem Neubau in Wattwil ist die bestmögliche Lösung für sämtliche Schülerinnen und Schüler gefunden worden. Die SVP Toggenburg hofft, dass das federführende Baudepartement dieses Projekt nun zügig und kostengünstig vorantreibt.